Zerspanungsmechaniker/-in Fachrichtung Dreh-und Frästechnik mit CNC-Fachkraft

In der Fachrichtung Dreh-und Frästechnik stellen Zerspanungsmechaniker/-innen Werkstücke für Maschinen, Geräte und Anlagen her. Mit konventionellen oder computergesteuerten Werkzeugmaschinen werden die Werkstücke durch Dreh-, Fräs- und Bohroperationen erstellt.

Dabei planen Zerspanungsmechaniker/innen die entsprechenden Fertigungsabläufe, wählen die notwendigen Werkzeuge aus und erstellen Programme für computergesteuerte CNC-Maschinen. Sie richten Dreh-und Fräsmaschinen einschließlich der Werkzeuge und Vorrichtungen ein, sie prüfen und sichern die Qualität der Werkstücke.

Ausbildungsinhalte:
  • Theorie Grundlagen
  • Fachspezifische Theorie inkl. Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Praktische Grundlagen Metall und Elektro
  • Spanende Fertigung
  • Montage
  • Automatisierungstechnik
  • Betriebliche Ausbildungsphasen
  • Pneumatik
  • Prüfungsvorbereitung Theorie und Praxis

Ausbildungsverlauf:
Die Umschulungen starten im März und im Oktober, gehen über einen Zeitraum von 28 Monaten und finden in Vollzeit statt.

Abschluss:
IHK-Facharbeiterbrief Zerspanungsmechaniker/-in (Prüfung durch die IHK Hochrhein-Bodensee)

Voraussetzungen:
Gute Deutschkenntnisse, handwerkliches Geschick

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Industriemeister/-in, Techniker/-in

Förderung:
Förderung ist über einen Bildungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter
sowie über die Rentenkasse oder weitere öffentliche Träger möglich.

Alle Infos nochmal auf einen Blick und zum Ausdrucken

bbv
Bildung Beruf Vorsprung

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

bbv Akademie GmbH
Robert-Bosch-Straße 3
79539 Lörrach

07621/9242-10
info@bbv-akademie.com